Grünkohlessen 2016

Zum Grünkohlessen traf sich eine muntere Schar der Kurhessen. Es hat nicht nur geschmeckt, sondern es wurden auch viele interessante Gespräche geführt. Insbesondere erhielt Reinhard Kaernbach von der Frauenmannschaft zwei Bocksbeutel für seine Unterstützung bei der Langstreckenregatta in Würzburg.

img_7940k  img_7947k

img_7952k  img_7957k
Einige Bilder stehen in der Mediathek zur Verfügung.

Dieter Haß

Bootstaufen Okober 2016

Am Freitag den 28.10. wurden am Bootshaus in Anwesenheit von Herrn Buchholz/Kasseler Sparkasse und Herrn Blömecke-Rumpf/Universität Kassel und unseren Vereinsmitgliedern zwei neue Regattaboote getauft.

Der Zweier wurde auf den Namen Allegro und der Vierer auf den Namen Alumni getauft, welcher von der Universität Kassel den Namen bekommen hat. Bei guten Wetter wurde auch sogleich die offizielle „Jungfernfahrt“ gemacht.

Wir danken den Institutionen, die dies ermöglicht haben: der Universitätsgesellschaft, der Sportförderung des Stadt Kassel und der Kasseler Sparkasse. Wir wünschen unseren Leistungssportlern zahlreiche Siege in den neuen Booten und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!

Silvia Bartnik

Einige Bilder stehen in der Mediathek zur Verfügung.

Siehe auch im Pressespiegel!

Webadressen werden reduziert

Neben unserer Webadresse www.rvkurhessen-cassel.de gab es noch die Adressen www.creditreform-achter.de, www.kasselachter.de und www.kurhessenachter.de. Die Inhalte sind schon seit Jahren nicht mehr aktuell. Deswegen werden diese Adressen jeweils zum Ablauf der Laufzeit gelöscht. Sollte es neue Beiträge geben, die diesem Bereich zuzuordnen sind, werden sie in die bestehende Webpräsenz integriert.

Stelle als Trainer/in in Kassel

Der Ruderverein Kurhessen-Cassel e. V. sucht baldmöglichst eine/n engagierten Trainer /in für den Regattasportbereich.

Im Fokus stehen in der Betreuung hauptsächlichen A- und B-JuniorenInnen, die zum Teil auch vereinsübergreifend in Projekten rudern. Traditionell findet hier eine enge Zusammenarbeit mit den ansässigen Schulrudervereinen statt, die eine wesentliche Basis für den Nachwuchs sind.

Wir erwarten von dem Bewerber ein hohes Engagement, Kompetenz im Umgang mit Sportlern sowie ein großes Maß an Loyalität gegenüber dem Verein. Idealerweise verfügt der Bewerber über einen Übungsleiter- oder Trainerschein sowie einen Motorbootführerschein und darf einen großen Bootsanhänger fahren. Der Verein bietet nach Absprache in diesem Bereich Unterstützung bei Fortbildungen. Wünschenswert sind eigene Erfahrungen im Bereich des Leistungssports auf Trainer-und/oder Aktivenebene. Die Stelle mit Perspektive soll zunächst im Rahmen eines Minijobs vergütet werden.

In enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand soll der Regattasport perspektivisch weiter ausgebaut werden. Die Fulda in Kassel bietet hierfür ideale Trainingsbedingungen. Für die Nachwuchsarbeit und zur Unterstützung des Trainings stehen im Verein weitere Übungsleiter zur Verfügung.

Der Vorstand des RV Kurhessen-Cassel e. V.

Kontakt: stvVorsitzender-Leistungssport@rvkurhessen-cassel.de

Führung durch die Wacholderheide Kripp- und Hielöcher

img_5803Der RKC hatte wieder einmal zu einer Wanderung eingeladen. Mit ca. 4,8 km war es allerdings genau genommen keine Wanderung, sondern eine Führung unter Anleitung unserer Rudimg_5807erkameradin Bettina Wettengel, die als Naturparkführerin uns von ihren Kenntnissen viel mitzuteilen hatte. Wir trafen uns am 3. Oktober 2016 bei Berkatal-Frankershausen. Wir – das waren einundzwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auch von dem immer wieder aufkommenen Nieselregen nicht abhalten ließen. Dafür wurden wir mit Geschichten aus der Gegend und mit naturkundlichen und geologischen Fakten versorgt. Insbesondere die Geschichte um das Kuhloch, in dem 1958 ein Kuhgespann in 31 m Tiefe versank, fesselte die Zuhörer.

Ein abschließendes Essen im Gasthaus Schindewolf beendete einen schönen Ausflug, für den wir uns bei Bettina sehr bedanken.

Weitere Bilder stehen in der Mediathek zur Verfügung.

Dieter Haß

Friederike und Laura bei der U23-WM

Friederike Reißig und Laura Böe, die jetzt an ihren Studienorten für die jeweiligen Vereine  (Mainzer Ruder-Verein, bzw. Ulmer Ruder-Club) sind bei der U23-Weltmeisterschaft in OLIQ3295Rotterdam dabei. Friederike startet im Achter, Laura ist Ersatzfrau für den Leichtgewichts-Doppelvierer. Beide haben beim RV Wilhelmsgymnasium mit dem Rudern begonnen und ihr Training dann im RKC fortgesetzt.

Wir freuen uns mit Ihnen für ihre erfolgreiche Ruderkarriere und wünschen beiden viel Erfolg. Das Foto von Oliver Quickert zeigt von links die beiden Ruderinnen Laura und Friederike beim Stadtrundgang in Rotterdam.

Auch Marc Krömer ist in Rotterdam dabei. Er ist als Trainer des Frauen-Lgw-Einers in der Verantwortung.

Mit der Barke nach HMÜ

Fritz-Ludwig Moritzen hatte den Vorschlag gemacht, vor Schließung der Kasseler Schleuse noch einmal mit der Barke die Fulda abwärts von unserem Bootshaus nach Hann.Münden zu rudern. Nach einigem Hin und Her hatte sich dann eine zehnköpfige Mannschaft gebildet, die sich auf die Reise machte. Vor uns ruderten ca. sechzig Ruderinnen und Ruderer aus Kettwig, die eine Fulda-Weser-Wanderfahrt machten. In der Kasseler Schleuse waren wir dann beim zweiten Schleusenvorgang dabei, doch in Wahnhausen war für unsere Barke kein Platz mehr. Wir hatten es aber nicht eilig, sondern nutzten die Pause für einen Landgang, zur Nahrungsaufnahme und zum Gespräch. Eine harmonische Runde ruderte so trotz eines kleinen angedeuteten Regens und dem lauten Gesang einzelner Mitruderer bis zum MRV, wo uns der aufkommende Regen allerdings dann beim Herausholen der Barke noch einmal nass machte.

IMG_5700 IMG_5701 IMG_5702

Ein abschließendes Abendessen bei einem Griechen in der Nähe des Bootshauses gab auch Gelegenheit, sich über den gelungenen Tag noch einmal ausführlich zu unterhalten.